10.01.2020 in Kreisverband von Die SPD im Kreis Tübingen

Neujahrsempfang mit Verena Bentele am 7. Januar 2020 in Mössingen

 

Mit einer engagierten Rede zu „Solidarität statt Ellenbogen“ stimmte die vielfache Goldmedaillen-Gewinnerin und VdK-Präsidentin Verena Bentele die 200 Gäste bei unserem Neujahrsempfang in Mössingen auf das neue Jahr ein.

Besonders eine Reform der Rente, in die alle einzahlen, eine Vermögenssteuer, die Umsetzung der Grundrente und die Barrierefreiheit sind ihr die wichtigsten Anliegen für das neue Jahr. Eindringlich sprach zuvor Martin Rosemann vom strukturellen Wandel im Arbeitsmarkt, dem Klimawandel und deren Chancen, aber auch großen Risiken, die von der SPD schon jetzt mit dem neuen Sozialstaatskonzept angegangen werden. Denn alle Menschen müssen dabei mitgenommen werden. Und die Menschen, die am meisten betroffenen sind, müssen sich auf die Solidarität der Gemeinschaft verlassen können.

Auch unsere Kreisvorsitzenden Bettina Ahrens und Andreas Weber stellten in ihren Ansprachen die Solidarität, die zu bröckeln scheint – und immer wieder neu erarbeitet werden muss, in den Mittelpunkt. Auf ein erfolgreiches und solidarisches Jahr 2020!

18.11.2019 in Ankündigungen von Die SPD im Kreis Tübingen

Malen für Gebührenfreie Kitas

 

Das Bündnis für die Gebührenfreiheit von Kitas in Tübingen lädt Familien mit Kindern und alle Interessierten zu Malen, Punsch und einem klaren Statement für Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit ein.

am 20. November 2019 um 16 Uhr

auf dem Holzmarkt Tübingen

Noch immer zahlen ganze 96% der Eltern in Baden-Württemberg Kitagebühren. Und noch immer werden zahlreiche dieser Familien – abhängig vom jeweiligen Wohnort – dadurch erheblich belastet. Das gilt auch für viele Familien im Kreis Tübingen.

Wir wollen - gemeinsam mit Ihnen - deshalb auch in Tübingen ein starkes Zeichen für gebührenfreie Kitas setzen. Alle Kinder sind eingeladen, Bilder zu malen, die wir dann an unserem Stand aufhängen. Die Erwachsenen können ihre Forderungen und Wünsche für Gebührenfreiheit aufschreiben.

18.11.2019 in Kreisverband von Die SPD im Kreis Tübingen

Neuer Kreisvorstand gewählt

 

Wir gratulieren Bettina Ahrens und Andreas Weber zur Wahl als neue Kreisvorsitzende der SPD im Kreis Tübingen! Das Duo wurde am 8. November bei der Kreismitgliederversammlung in Nehren mit großer Mehrheit gewählt. Auch der weitere Vorstand wurde neu gewählt. Mit großem Dank und langem Applaus wurde zugleich Dorothea Kliche-Behnke als langjährige Vorsitzende verabschiedet. Herzlichen Dank für deinen großen Einsatz, Dorothea Kliche-Behnke!

Bettina und Andreas haben sich mit sechs Schwerpunktthemen viel vorgenommen und möchten dies gemeinsam mit allen Mitgliedern in einem starken Miteinander in den nächsten Jahren angehen: Soziale Sicherung, Bildung für den Zusammenhalt in der Gesellschaft, bezahlbarer Wohnraum, ein sozialverträglicher Klimaschutz, eine soziale Verkehrswende und mehr Europa. Gutes Gelingen!

27.04.2019 in Kreisverband von Die SPD im Kreis Tübingen

SPD-Kreisverband lädt ein zur Podiumsdiskussion Gebührenfreie Kitas am 3. Mai

 

Die Grundlage für eine erfolgreiche Bildungsbiographie wird bereits im Kindesalter gelegt. Daher sollte jedes Kind von Beginn an die bestmögliche Förderung erhalten, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Der Besuch einer Kita und die Betreuung in der Kindertagespflege kosten Familien oft allerdings mehrere hundert Euro pro Monat und Kind. Durch die Abschaffung dieser Gebühren würden Familien finanziell spürbar entlastet.

Auch im Kreis Tübingen stellen die Kitagebühren viele Familien vor eine Herausforderung. Wir wollen deshalb hier vor Ort ein Bündnis ins Leben rufen, dass sich für die Gebührenbefreiung stark macht. Mitmachen können alle, denen die Gebührenfreiheit und der freie Zugang zu guter frühkindlicher Bildung am Herzen liegt! Wir starten in unser Bündnis mit einem gemeinsamen Auftakt. Dabei wollen wir mit

Dr. Dorothea Kliche-Behnke, stellvertretende Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg

Dr.Daniela Harsch, Sozialbürgermeisterin der Stadt Tübingen

Özge Aygün, verdi-Gewerkschaftssekretätin im Bezirk Fils-Neckar-Alb und

Frederico Elwing, Elternbeirat im Kinderhaus Alte Weberei

ins Gespräch kommen. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, mitzudiskutieren 

Am 3. Mai 2019 um 19 Uhr

In der KiTa Kirchplatzschule, Lustnauer Kirchplatz 7 in Tübingen

05.04.2019 in Allgemein von Die SPD im Kreis Tübingen

Die europäische Freizügigkeit sichern

 

Der SPD-Europakandidat Dr. Dieter Heidtmann begrüßt die Entscheidung des Europäischen Parlaments gegen die Wiedereinführung von dauerhaften Binnengrenzen in der europäischen Union.  „Freizügigkeit ist eine der wichtigsten Errungenschaften Europas. Es ist daher sehr wichtig, dass das Europäische Parlament gestern die Wiedereinführung von dauerhaften Grenzkontrollen im Schengen-Raum verhindert hat,“ betont Dieter Heidtmann. Die teilweise Wiedereinführung von Binnengrenzen in den letzten Jahren hatte schwerwiegende wirtschaftliche und humanitäre Folgen. Das Europäische Parlament hat gestern mit 339 Abgeordnete für eine veränderte Verordnung zu den Binnengrenzen im Schengen-Raum abgestimmt. Der anfängliche Zeitraum für vorübergehende Grenzkontrollen soll auf zwei anstelle von jetzt sechs Monaten begrenzt werden, die Höchstdauer für eine Verlängerung von zwei auf ein Jahr gekürzt werden. 205 Abgeordnete stimmten dagegen. „Ich bin froh, dass die sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament die dauerhafte Einrichtung von Binnengrenzen im Schengen-Raum verhindert hat. Die SPD setzt sich für ein vereinigtes Europa ohne Binnengrenzen ein.  Das ist eine wichtige Entscheidung gegen den Versuch der Konservativen und der Europa-Gegner im Parlament, Binnengrenzkontrollen im Schengen-Raum zu legalisieren,“ sagt der Politikwissenschaftler Heidtmann.

Suchen

Wir bei Facebook

Besuchen Sie uns bei Facebook und erhalten Sie weitere Brandneue Informationen:

http://www.facebook.de/SPDOVKusterdingen

*** News ***

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Besucherzähler

Besucher:299456
Heute:4
Online:1